Responsive Design Days

Datum: 

Montag, 28. Oktober 2013 bis Dienstag, 29. Oktober 2013

Websites müssen heute nicht nur für einen Typ an Endgeräten, sondern eine Fülle verschiedener Systeme wie Tablet, Smartphone oder Desktop, entwickelt werden. Hier gilt es, unterschiedliche Navigationsmuster, aber auch jeweils angepasste Nutzerkonzepte zu realisieren. Besonders die rasant wachsende Klasse der Tablets verdient in diesem Zusammenhang unser Augenmerk. Wie sich responsive Websites, die sich dem jeweiligen Device auf intelligente Weise anpassen, effektiv entwickeln lassen und was Designer dabei zu beachten sollten, ist Thema der Responsive Design Days.

Tablet or die. Lernen aus den Fehlern der anderen

german

Session

Datum: 

Montag, 28. Oktober 2013 - 9:45 bis 10:45

Raum: 

  • Großer Saal

Nur weil eine Website sich auf einem Tablet bedienen lässt, ist sie noch lange nicht tabletoptimiert. Beispiele dieser auf Tablet nutzbaren Website lassen sich wunderbar als Beispiel dafür nehmen, was Sie besser machen könnten. Auf was es ankommt und wie wichtig Contentstrategie, User Journey und Nutzungsmodi für eine erfolgreiche Tabletwebsite sind, zeige ich Ihnen in dieser Session.

NUISOL · Agentur für digitale Aha-Erlebnisse

RESS – RWD and Server-side Components

german

Session

Datum: 

Montag, 28. Oktober 2013 - 11:15 bis 12:15

Raum: 

  • Großer Saal

Responsive Webdesign ist mehr als Media Queries und flexible Layouts. Essentiell für die User Experience ist die Performance und die Ladezeit der Webseite und das besonders auf älteren Devices oder Low-Class-Smartphones. Schnell kommen Themen wie Feature Detection und Conditional Loading auf die To-do-Liste. Wie man eine gute Mischung zwischen Client- und Servertechniken schafft und somit die Performance steigert, zeigt Sven Wolfermann im Talk über Responsive Webdesign an Server-side Components. 

maddesigns

Are we there yet?

german

Session

Datum: 

Montag, 28. Oktober 2013 - 14:15 bis 15:15

Raum: 

  • Großer Saal

With Responsive Design turned five years this May, there still is a plethora of issues you have to deal with when building responsive web sites. In this session the most useful techniques you want to have are covered – even if you don't know of them yet. You will get a picture of what will come next in HTML5 and CSS3 and how to contribute to move the web forward.

Freelancer

Responsive Design

german

Session

Datum: 

Montag, 28. Oktober 2013 - 15:45 bis 16:45

Raum: 

  • Großer Saal

Was ist Responsive Design und warum gewinnt es in letzter Zeit zunehmend an Bedeutung? Der Speaker wird kurz auf die Geschichte von Responsive Design eingehen, und dann die Probleme und Herausforderungen beleuchten, denen sich der Webentwickler von heute stellen muss. Hierbei wird kurz Compass als CSS-Framework (SASS) vorgestellt sowie allgemeine Prinzipien (Media Queries) und Hilfsmittel (Responsejs, ...) erklärt, die im Umgang mit den Anforderungen an ein Responsive Design hilfreich sein könnten.

Mayflower GmbH

Responsive Web Design and Server-Side Components

english

Session

Datum: 

Montag, 28. Oktober 2013 - 17:00 bis 18:00

Raum: 

  • Großer Saal

Moving from the theory of his previous keynote to the action of those who need to do things in practice, Luca Passani will show how RWD has pros and cons, and proceed to illustrate a “best of both worlds” approach that mixes RWD with Server-Sid device knowledge. Luca will show how adopting those techniques is advisable and, in fact, not very hard at all. The addition of server-side (PHP) components can provide an extra gear to organizations that intend to offer a great mobile experience, as opposed to simply an OK one.

ScientiaMobile

Responsive Webdesign: Prozess, Dialog, Qualität

german

Session

Datum: 

Dienstag, 29. Oktober 2013 - 9:00 bis 10:00

Raum: 

  • Großer Saal

Beim Responsive Webdesign werden unterschiedliche Geräte und Bildschirmgrößen adressiert. Bei der Umsetzung entstehen schnell Herausforderungen, wo klassische Designprozesse an ihre Grenzen stoßen. Für Agenturen bedeutet das, den eigenen Prozess und Dialog zwischen den Abteilungen zu überdenken und neu auszurichten. Ein iterativer Design- und Entwicklungsprozess kann zu besseren Ergebnissen führen, wenn Designentscheidungen sich in den Entwicklungsprozess verlagern. Wechselseitiges zuspielen von Ideen und Testauswertungen mit Prototypen bringt langfristig eine bessere Qualität.

ecx.io germany GmbH

Selling Responsive Web Design

english

Session

Datum: 

Dienstag, 29. Oktober 2013 - 10:30 bis 11:30

Raum: 

  • Großer Saal

Creating responsive Websites is not that problem anymore because from a technical point of view all things are defined. But there is a much bigger problem growing: the awareness of the responsive web design process on both sides customer and web designer. There is a new mind set needed which reflects the way both stakeholder should work together we need new estimations, new processes, new contracts and much more.

typovision GmbH

Schneller RWD-Projekte umsetzen mit Sass

german

Session

Datum: 

Dienstag, 29. Oktober 2013 - 13:45 bis 14:45

Raum: 

  • Großer Saal

Dass die Entwicklung von Responsive-Webdesign-Webseiten länger dauert (gerade wenn man noch unerfahren auf dem Gebiet ist), ist unbestritten. Oft kann man als Agentur oder Freelancer den Aufwand im Vorfeld nicht genau abschätzen, zudem oftmals nicht 1:1 abrechnen. Sass ist ein Preprozessor, der viele Vorteile bei der Erstellung von CSS mit sich bringt. Wie man Sass nutzen kann, um schneller und kosteneffizienter RWD-Projekte abwickeln zu können, möchte Sven Wolfermann in seiner Session zeigen. Ein Einstieg in Sass und Compass sowie Best-Practice-Beispiele.

maddesigns

Science of Design

english

Session

Datum: 

Dienstag, 29. Oktober 2013 - 15:00 bis 16:00

Raum: 

  • Großer Saal

Design is not just for designers or aesthetics & beauty nerds. Design is for everybody. Design is everywhere. It is a communication layer; an adapter from information to perception that, though cosidered to be more of an art by some, in a lot of cases is based on scientific researches, theorems, rules. Psychology, Algebra, Geometry and their derivatives. All of these form design principles and design tools, that conduct perception of a user. Front-end developer is a craftsman who takes the material and turns it into a product.

front-end developer

Hello Canvas! Grafische 2-D-Programmierung im Browser

german

Session

Datum: 

Dienstag, 29. Oktober 2013 - 16:30 bis 17:30

Raum: 

  • Großer Saal

Die aktuelle Browsergeneration bietet Entwicklern erstmals in der Geschichte des Webs die Möglichkeit, grafisch animierte Inhalte, auch ohne Plug-ins flächendeckend zu realisieren. Nach und nach werden Plug-in-basierte Technologien durch das Zusammenspiel des Tag-Tags mit HTML5 und JavaScript verdrängt. Im Workshop möchten wir den Teilnehmern einen differenzierten Überblick zum aktuellen Stand grafischer Entwicklung mit Canvas-basierter Technologie vermitteln. Vom ersten Pixel bis zur vollständigen Canvas-Animation wird es Beispiele und einen kurzen Ausflug zu WebGL geben.

Developer und Consultant
RSS - Responsive Design Days abonnieren