Bernhard Pörksen

Bernhard Pörksen, Jg. 1969, ist Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen. Er analysiert in seinen Forschungsarbeiten die Inszenierungsstile in Politik und Medien und kommentiert in Zeitungskolumen, in Radio- und Fernsehbeiträgen aktuelle Debatten. Bernhard Pörksen hat zahlreiche Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht, überdies populärwissenschaftliche Bücher, die amüsant und scharfzüngig die gegenwärtige Medienlandschaft beschreiben. Sein 1998 mit dem Physiker und Philosophen Heinz von Foerster verfasstes Buch über die Wahrheit der Wahrnehmung und die Philosophie des Konstruktivismus ("Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners") wurde zum Bestseller und gilt heute als Klassiker des systemischen Denkens. Im Jahre 2008 wurde Bernhard Pörksen zum "Professor des Jahres" gewählt und für seine Lehrtätigkeit ausgezeichnet. 2012 erschien sein Buch "Der entfesselte Skandal" (gemeinsam mit Hanne Detel).

Firma: 

Universität Tübingen